Aktuelle Information des Bistums

Nach diesen außergewöhnlichen Wochen müssen wir – das Bistum Osnabrück – feststellen, dass es nicht einfach in den „Alltag“ zurück geht. Auch die Bundeskanzlerin wies in ihrer Regierungserklärung heute Morgen noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass wir nach wie vor leider nicht am Ende der Pandemie, sondern noch immer an deren Anfang stehen.

 

Aktuell erreichen uns im Bistum zahlreiche Anfragen – ebenso wenden sich Mitarbeiter*innen mit Fragen an den Krisenstab.

Heute möchten wir auf den aktuellen Stand hinweisen:

 

Die Bestimmungen vom 17. März 2020 gelten weiterhin und alle aktuellen Regelungen haben – auf jeden Fall mindestens bis zum 4. Mai 2020 – Bestand.

Somit besteht weiterhin ein öffentliches Gottesdienstverbot.

 

In den Pfarrgemeinden des Bistums finden aufgrund der Coronakrise vorerst bis Ende August keine Erstkommunionfeiern und Firmungen statt. Darüber hinaus sind im Bistum auch alle Wallfahrten bis einschließlich August abgesagt. Das betrifft u.a. die Familienwallfahrt nach Wietmarschen (Grafschaft Bentheim) im Mai, die Männerwallfahrt nach Rulle im Juni, die Telgter Wallfahrt im Juli und die Mariä-Himmelfahrt-Wallfahrt nach Clemenswerth/Sögel im August. Es wird derzeit geprüft, ob es dafür reduzierte Formate geben kann, die mit den dann geltenden Auflagen vereinbar sind.

 

Eine Entscheidung zur Durchführung von Ferienfreizeiten und Zeltlagern erwarten wir Anfang Mai.

Zurück

Copyright 2021 Gemeindeverbund.