Josefs Weihnachtswunsch

Der Ortsausschuss Harpstedt hat regelmäßig Kontakt mit Josef Bocktenk, fragt ihn, wie er ihm helfen und unterstützen kann …

 

Und darauf antwortet Josef Bocktenk:

… Aber ich habe da ein anderes Anliegen, wenn Ihr darauf eingehen könnt. KUBA ist sehr schlecht dran, es fehlt an allem, Medikamente, Essen, Transport, anscheinend läuft nichts mehr, Pandemie und Zusammenbruch von Venezuela haben die Misswirtschaft an den Boden gedrückt. Letzte Woche habe ich von meinem Ersparten für 2000,- Euro Medikamente geschickt. Jetzt bat mich ein Diakon, der zu meiner Zeit ein fleißiger Missionar und Leiter einer Basisgemeinde war, ihm zu einem Transportmittel zu verhelfen, denn er muss mehrere Gemeinden in einem Umkreis von 25 km betreuen, und dass fast nur per Anhalter, da es fast keine öffentlichen Verkehrsmittel gibt. Er bat mich um einen Elektrik-Roller, die man jetzt für rund 2300 Dollar kaufen könnte.
Was hältst Du davon, wenn wir dies zum Projekt machen? Persönlich würde ich mich sehr freuen, denn er ist ein guter Mann, der, wie er mir am Telefon sagte, durch die schwierigen Transportmöglichkeiten schon sehr gestresst ist.
Danke!
Dein, Euer Josef

 

Bekannt ist schon, dass auch der Ausschuss
„Entwicklung – Mission – Frieden“ (MEF) helfen will und wird …

Herzlich eingeladen ist auch die ganze Pfarrei St. Anna, Josef bei der Erfüllung eines Weihnachtswunsches zu helfen …

Wie?
Die Kollekte am Silvesterabend und am Neujahrstag
ist für Josefs Weihnachtswunsch bestimmt.

Wer lieber überweisen mag,
nutze bitte die Kontodaten der Christ-Königs-Kirche in Harpstedt:
IBAN: DE37 2805 0100 0090 9311 63
BIC: BRADE21LZO
Verwendungszweck: Josefs Weihnachtswunsch

Zurück

Copyright 2021 Gemeindeverbund.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap und Youtube geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.